mastheadLogo01

NOTES ON GERMAN TRANSLATION

500 Wachen

für fortschreitende Schüler der Christlichen Wissenschaft

von Gilbert C. Carpenter, CSB

und

Gilbert C. Carpenter, Jr., CSB

Geschrieben in Providence, Rhode Island zwischen 1929-1942

Einführung

Unser Lehrbuch Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von MBE deckt alle menschlichen Bedürfnisse und legt die Mittel dar durch die jedes Problem gelöst werden kann. Jeder Schüler muss jedoch seine eigene Anwendung der Lehren finden, besonders bezogen auf die Ebene des Irrtums, welche behauptet entweder das Verstehen der Lehren aus der Bibel oder des Lehrbuchs oder die wahre, umfassendere Anwendung seines Verständnisses zu verhindern, welche allein die endgültige Erlösung bringt.

Schüler, die im Hause unserer Führerin wohnten bestätigen dass keine Phase im Leben eines Menschen zu unbedeutend ist dass nicht Gottes Gesetze anzuwenden notwendig sei oder seine Hilfe zu suchen. Viele der Missverständnisse entstanden dadurch, dass die Schüler eine begrenzte Auffassung von der Anwendung der Wahrheit hatten, ganz im Gegensatz zu der erweiterten Anwendung ihrer Lehrerin.

Einige empfanden sie als sehr pedantisch in unbedeutenden Kleinigkeiten, sie aber forderte von ihren Schülern nur richtiges Denken in den kleinen wie in den großen Dingen. Sie war nicht dafür bekannt, dass sie einen Schüler für eine Demonstration einer menschlich unwichtigen Sache tadelte oder kritisierte.

Dein Lehrer beabsichtigt mit diesen Wachen seinen Schülern einen frühzeitigen Hinweis fest zu legen um die Demonstration der Christlichen Wissenschaft zu geben, wie Mrs. Eddy in ihrem Haushalt beispielhaft zeigte, besonders wenn diese Bemühung auf der Annahme des Mesmerismus besteht welche das Verstehen der tieferen Bedeutung der Bibel und Wissenschaft und Gesundheit verschleiert.

Ist es nicht Irrtum eine Ahnung zu hegen, dass die Fähigkeit die tieferen Dinge über Gott zu verstehen eine hoch entwickelte  Qualität ist, die nur durch Studium und Anwendung erreicht werden kann? Wahr, es bedarf so eines Studiums und Anwendung, um zu wissen was Schüler davon abhält das Gemüt, das in Jesus Christus war, zu äußern und auszudrücken, eine Sache, die göttlich und wissenschaftlich natürlich ist für die, dessen Gedanken vom Einfluss des sterblichen Gemüts befreit sind.

Die höhere Aufgabe des Schülers ist es seine Gedanken zu leeren, damit die tieferen Dinge von Gott einfließen können.

Die Bibel illustriert sowohl die Siege wie auch die Niederlagen derjenigen, die danach suchten der Führung der Wahrheit zu folgen. Mit so bedeutenden Beispielen vor dir wirst du es nicht für verkehrt heißen, wenn dein Lehrer die Lektionen hervorhebt, die er selbst gelernt hat. Er hofft, dass sie wegweisend für andere sein werden. Die Wahrheit erleuchtet die dunklen Stellen in diesem menschlichen Traum; jedoch kann ein Wanderer sein Licht mit einem anderen teilen.

Die allererste Wache, die den gesamten Platz einnimmt, damit nicht die menschlichen Fehler, die in den folgenden Seiten erwähnt werden – weil sie mit dem weltlichen Glauben von dem Bösen als wirklich übereinstimmen – sich in deinem Bewusstsein als real aufbauen oder bewirken dass du mit irgendetwas zu tun hast außer Irrtum, die Auswirkung unwissenschaftlichen Denkens. Erinnere, dass falsches Denken und seine Auswirkungen sind in Gottes Sicht unwirklich. Wovor und womit sterbliche Menschen Angst haben ist austauschbar mystisch.

1 –Wache damit du nicht versuchst etwas in der Christlichen Wissenschaft zu erreichen, außer vom Standpunkt der Freude. Das Lied unserer Führerin ermahnt uns den steinigen Weg zu gehen und zu jubeln. Arbeit in der Christlichen Wissenschaft, die freudig gemacht wird hat mehr Kraft und Wirksamkeit als wenn sie in ernster Pflicht getan wird. Wenn du deine Freude verloren zu haben scheinst, gehorche Mrs. Eddys Gebot „ Wenn deine Freude verloren ist, handhabe tierischen Magnetismus.“Wenn es richtig gemacht ist wird deine Freude wiederkommen und du kannst deine Arbeit wieder aufnehmen. Unsere Führerin schrieb einmal an George Kinter, „ Freude und Jubel sind in ihrem Wesen göttlich und ihre Belohnung ist vielfältig.“

Wenn du durch das Eis einbrichst, würdest du noch mehr gefangen sein, wenn du ans Ufer schwimmst. Das erste was du tun solltest ist Aufsteigen. Dann kannst du auf die Eisoberfläche klettern und ans Ufer gehen. Das Aufsteigen an die Oberfläche symbolisiert die nötige Erhellung der Gedanken, für die Vorbereitung jeder Bemühung in der Christlichen Wissenschaft. „Das Harren der Frommen endet in Freude...“ Spr.10:28  

2 – Wache damit du nicht scheiterst die Notwendigkeit zu erkennen, eher die höhere Besonderheit und Bedeutung der Begriffe der Christlichen Wissenschaft zu erlangen, als ihre Definitionen des sterblichen Gemüts zu akzeptieren.Um dies zu tun bedarf es Wachsamkeit, denn die menschliche Bedeutung, die ihnen anhaftet ist festgefahren. Ein paar Beispiele dieser Wörter sind: Gebet, Liebe, Arbeit, Gemüt Gehorsam, Himmel, Hölle, Dienst, Pflicht, Glauben, Verehrung, Loyalität, Sünde, Gesundheit, Krankheit, Harmonie, Unmoral.Auf Seite 249 in Vermischten Schriften lesen wir von Schülern, die wegen Unmoral von Mrs. Eddys College ausgeschlossen worden sind. Was tippst Du ist deren Sünde gewesen in Gottes Sicht?

3 – Wache damit du nicht beim Lesen der Bibel, Wissenschaft und Gesundheit und anderen Schriften von Mary Baker Eddy eine wörtliche Bedeutung akzeptierst und annimmst, welche der uninspirierte Gedanke in den Text hineinlesen würde, anstatt in deinen eigenen Gedanken den gleichen inspirierten Sinn, den die Autoren hatten, zu etablieren, damit die wahre Bedeutung sich Dir offenbart.  

4 – Wache damit nicht deine Vertrautheit mit den Texten der Bibel und Wissenschaft und Gesundheit bewirken, dass du glaubst, dass jeder Teil von ihnen selbstverständlich und selbsterklärend ist oder dass die Bedeutung sei sofort erkennbar, weil es offensichtlich zu sein scheint. Die wahre Bedeutung inspirierter Worte kann niemals mit menschlichem Denken gefunden werden.

5 – Wache damit du deine Zuneigung nicht auf ein kleines Guckloch lenkst anstatt auf das Sonnenlicht, das hindurchscheint.Wenn man liebenswerte Qualitäten oder die heilende Wahrheit widerspiegelt, ist das, weil wie Mrs. Eddy sagt, göttliches Gemüt scheint durch ihn genauso, wie Licht durch ein Fensterglas scheint.Wenn man sich zu einer Person hingezogen fühlt eher als zu der göttlichen Liebe, die sie widerspiegelt, besteht die Gefahr das Gute zu personifizieren, was unvermeidlich dazu führt das Böse zu personifizieren.Dies beschränkt das Gute, und gibt dem Bösen zeitweilig Macht.Judas hat ohne Frage das Gute im Herrn widergespiegelt. Als er ihn dann verriet, war die logische Schlussfolgerung, dass das Böse persönlich mit ihm war.Um dann das Böse zu zerstören, musste er sich umbringen.Einmal hat ein Schüler gesagt: „Zu dem Grad wie wir aufhören das Gute zu besitzen, hören wir auch auf das Böse zu besitzen.“Diese Ermahnung bezieht und erweitert sich auf  unsere Einstellung anderen gegenüber.

6 – Wache, damit nicht die alten theologischen Lehren und Ausbildungen zu was Sünde darstellt dich davon abhalten zu verstehen, dass grundsätzlich Sünde der Verursacher und nicht die Auswirkung, falsches Denken eher als falsches Handeln.Die primäre Sünde ist Sünde gegen den Heiligen Geist oder gegen das was den Menschen mit dem Schöpfer verbindet.Was die Welt Sünde nennt ist das äußere Ergebnis dieses fundamentalen Glaubens oder Irrtum, der Mesmerismus hervorbringt.

Was die Welt Sünde nennt, trennt den Menschen nicht so wirksam von Gott, wie das was sie das Gute nennt, womit im weitesten Sinne Selbstgerechtigkeit gemeint ist. Wenn ein Sterblicher seine Taten als sündhaft empfindet, neigt er dazu mit sich und seiner materiellen Existenz unbefriedigt zu sein, so dass er sich nach Gott sehnt,wohingegen der selbstzufriedene Anhänger von Glaubensbekenntnissen und Glaubenslehren wenig spirituellen Hunger empfindet oder Unzufriedenheit mit der Materie.Deshalb schlussfolgern wir, dass Selbstgerechtigkeit eine gefährlichere Haltung ist was spirituelles Wachstum betrifft. Niemand isst bis er hungrig ist.Die Einstellung der selbstgerechten Schreiber und Pharisäer von heute schließt deshalb jeglichen konkreten spirituellen Hunger aus, der den Menschen dazu veranlasst nach dem Göttlichen zu streben.

Selbstgerechtigkeit kann die Sünde gegen den Heiligen Geist genannt werden, weil es eine Sünde gegen die spirituelle Natur des Menschen ist und ist sehr viel ernster als die Sünden gegen die Gesellschaft, gegen die das sterbliche Gemüt Bestrafung verordnet hat. Die gefährlichste Sünde von Gottes Sicht aus gesehen ist das, was den Menschen am meisten dazu zufrieden zu sein und sich weit weg von Gott sicher zu fühlen.

Es ist berichtet worden, dass Mrs. Eddy lieber mit einem Kirchenmitglied arbeitete das 40% gut sei als eines von 95 %. So eine Aussage ist anormal außer wir interpretieren sie als menschlich Gutes. In Wirklichkeit hat Mrs. Eddy nur mit ihren eigenen Worten gesagt, was der Herr meinte mit: „ Ich bin nicht gekommen um die Gerechten zur Buße zu rufen sondern die Sünder.“

Das Menschliche muss endgültig vernichtet werden, ob es nun gut oder böse ist. Je größer der Prozentsatz des Bösen ist den wir betrachten, desto größer ist der Einsatz ihn wieder los zu werden, desto weniger sind wir Sünder in Gottes Augen, denn für Ihn ist Sünde der Glauben und das Klammern an das Menschliche. Der reiche junge Mann der zu Jesus kam war einer, den Mrs. Eddy 95% gut genannt hätte.Er war traurig als der Herr ihm sagte, dass er sich von seinem Hab und Gut trennen müsse, egal wie gut ihm das alles erschien. Hätte er weniger auf der menschlichen oder materiellen Ebene besessen, wäre er nicht so traurig gewesen.Folglich war sein Glauben in menschliche Dinge eine Sünde gegen den Heiligen Geist.

Der verlorene Sohn war vielleicht 40% gut im Gegensatz zu des 95% Guten seines älteren Bruders. Jedoch schau auf die Einstellung als der verlorene Sohn heimkehrt! Er hat Malpraxis gegen ihn ausgeübt, war eifersüchtig auf die Art wie er empfangen wurde, und benahm sich als wenn er wünschte sein Bruder sei nie eingelöst worden; denn in Wirklichkeit war die Erfahrung in Ägypten notwendig durch die der Verlorene die Wertlosigkeit und Nichtigkeit des Materiellen lernte. Da über den Anspruch des Bösen nichts im Hause Gottes, seines Vaters, gelernt werden konnte und da dieses Wissen notwendig war der mangelnden Mitmenschlichkeit abzuhelfen, musste es in Ägypten gelernt werden. Denn als der Verlorene zurückkam, war er bereit sich den Lebensaufgaben Gott, seines Vaters, anzunehmen und daran zu arbeiten die Menschheit zu erlösen. Die Zusammenarbeit von Vater und Sohn symbolisiert göttliche Wissenschaft und Christliche Wissenschaft, eine mit der Wahrheit im Himmel und die andere mit der Wahrheit auf die Erde gebracht. Siehe Wissenschaft und Gesundheit S.471:29.

Mrs. Eddy hatte in ihrer Kirchenarbeit viele Erfahrungen mit älteren Brüdern. Sie wusste dass jene die meisten Probleme machten. Oft sah sie, dass sie versuchten jene tapferen Schwimmer, die danach strebten das Ufer zu erreichen, wieder zurück in den Strom des sterblichen Gemüts zu werfen,  - vielleicht gerade jene, die sie versucht hatte zu retten. Wer kann es ihr verübeln aufzuschreien gegen die abscheulichste Sünde, nämlich der Glaube an das menschliche Gute – wo doch das wirklich Gute göttlich ist. 

7 – Wache, damit du nicht die Suggestion annimmst, dass spirituelles Wachstum auf irgendwelchen anderen Wegen als durch Selbstaufopferung, Zurückhaltung, Bescheidenheit und Demut erreicht werden kann. Ein wahrhafter Christlicher Wissenschaftler versucht jederzeit das Gemüt Gottes zu spiegeln. Jeder Wunsch nach öffentlicher Anerkennung oder auf ein menschliches Podest gestellt zu werden, entsteht nicht durch spirituellen Sinn, sondern durch tierischen Magnetismus. Bei Lukas 20:46 lesen wir „Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die gern in langen Gewändern einhergehen und die Begrüßungen auf den Märkten und den Vorsitz in den Synagogen und die obersten Plätze bei den Mahlzeiten lieben.“

8 – Wache damit nicht Tratschen, menschliche Meinungen und der Streit der Zungen deine Gedanken beunruhigen, damit du nicht versucht bist deine mentale Selbstsicherheit zu verlieren; zu glauben dass das Anliegen der Christlichen Wissenschaft vor die Hunde geht oder die Ernsthaftigkeit von anderen Christlichen Wissenschaftlern, deinen Brüdern in Christus, zu bezweifeln. Tierischer Magnetismus sendet diesen Gifthauch oder Giftgas aus, um dieses Ergebnis zu bewirken, die Starken zu schwächen und die Reihen zu teilen. Das Gegenmittel ist die Besinnung auf die göttliche Liebe, die Rüstung, die uns befähigt Irrtum als unpersönlich zu sehen und zu wissen, dass trotz falscher Beweise, Gott über die Seinen wacht.

9 – Wache, damit nicht nachdem du eine schöne Demonstration hattest, du zufrieden mit den menschlichen Ergebnissen bist und deshalb aufhörst spirituell zu Streben. Was immer das eigene spirituelle Wachstum zurückhält, sollte als Anti-Christ bezeichnet werden, obwohl es das Ergebnis einer wissenschaftlichen Demonstration sein kann. Alles ist der Feind des Christus, wenn es die Verzögerung der spirituellen Reise bewirkt. Menschliche Harmonie, die dem Verschwinden des Menschlichen vorangeht, ist eine Gefahr für den Schüler, denn wenn er nicht wachsam ist, mag er versucht sein diesen Zustand als ganze und vollständige Heilung zu sehen. In dem Glauben das gewünschte Ziel erreicht zu haben könnte er in seinen Bemühungen stagnieren und so würde der „Gegen“ Christ ein „Vor“ Christ werden, „Anti“ wird „Ante“ und die Bedingung für eine Demonstration, welche dem Kommen des Christus vorausgeht, wird seine größte Abschreckung.

   Wenn du vorhast eine vertrocknete Pflanze mit zu viel Wasser zu töten, wirst Du sie in Schönheit blühen sehen nach deinen ersten Versuchen. Dies könnte dazu führen, dass du vergisst, dass du vorhattest sie zu töten, vielleicht weil du wusstest, dass das verderblich war. Die ansprechende Natur und ihre Schönheit können eine Versuchung werden. Die Absicht von Christlicher Wissenschaft ist es dem menschlichen Sinn so eine Menge an Wahrheit zu geben, dass es verschwindet und der wahre menschliche Sinn übrig bleibt, herausragend in seiner Reinheit, Schönheit und Vollkommenheit. Weil es die erste Auswirkung einer Demonstration auf den menschlichen Sinn ist den menschlichen Sinn für Harmonie hervorzubringen, ist diese Wache sehr wichtig.Menschliche Harmonie besteht zu Recht als ein Phänomen, das auf Wachstum hinweist, aber nicht als das Ende einer spirituellen Reise. Es wurde von Mrs. Eddy berichtet, dass sie einigen der Schüler, die in ihrem Haushalt lebten sagte, „Ich verstehe nicht wie ihr Schüler so voll von Euch selber sein könnt, wo ihr doch jeden Tag die Materie leugnet. Das ist weil die Wissenschaft Euch einen menschlichen Sinn von Harmonie verschafft.“

   Wenn du Eis schmelzt um Dampf zu erhalten, kannst du nicht verhindern durch das Stadium von warmen Wassers zu gehen. Wenn Wasser sterbliches Gemüt ist, dann ist der Dampf unendliches göttliches Gemüt und Eis die kalte Hand der Zwietracht, wie sie sich zeigt in der Phase der Sünde und des Mangels, dann ist es eindeutig, dass es die Plage des Leidens ist, die den sterblichen Menschen dazu treibt die Wärme der göttlichen Liebe zu suchen, um das Eis zu schmelzen. Aber wenn das Wasser angenehm warm wird dann kommt die Versuchung dieses Bemühen zu enden, weil alles menschlich harmonisch ist. Der wachsame Schüler weiß, dass gerade dies der Moment ist, an dem mehr Bemühung als jemals zuvor notwendig ist, um einen Sinn für die richtige Tätigkeit der Gedanken, das menschliche Begrenzung abgeworfen wird und das göttliche Gemüt als Alles herausragt.Während es angenehm ist, dass das Eis geschmolzen ist, welchen Vorteil bringt es, wenn das endgültige Ziel nicht in Gedanken festgehalten und der wissenschaftliche Prozess nicht zur Vollendung geführt wird?Von welchem Wert ist der Zweite Grad in Wissenschaft und Gesundheit beschrieben auf Seite 113, wenn man nicht nach dem Dritten Grad strebt?Die wirklich konstruktive Bemühung des Menschen hört nicht bei menschlicher Harmonie auf; sie beginnt mit ihr. Das schmelzende Eis sollte als ein Schritt auf dem Weg zur Umwandlung in Dampf sein.

   Die drei Grade in der Christlichen Wissenschaft sind in dem letzten Bild von „Christus und Weihnacht“ gut beschrieben.Der erste Grad wird von dem dunklen Schatten des Kreuzes dargestellt.Wenn die göttliche Bestimmung des Kreuzes verstanden wird, verliert man die Angst vor ihm und es wird erhellt, verschönt von Vögeln und Blumen.An diesem Punkt jedoch kann es zum Anti-Christ werden wenn der Fortschritt der menschlichen Gedanken durch die Wissenschaft eher als Errungenschaft betrachtet wird anstatt als das was den spirituellen Fortschritt bewertet.Wenn man die Angst vor dem Kreuz verliert und erkennt seine göttliche Bestimmung das macht es noch nicht zu seinem Ziel, sondern zu ein Mittel zum Zweck. Der Zweite Grad wird nur zum Anti-Christ wenn man glaubt dass der Zweck der Christlichen Wissenschaft darin besteht den menschlichen Sinn so herauszuputzen und ihn attraktiv für seine Erfüllung zu machen.Der wirkliche Zweck der Wahrheit ist es den Menschen aus seinem fleischlichen Traum zu erwecken, um die weltlichen mit göttlichen Dingen zu ersetzen, damit der Mensch  zufrieden und nur dann zufrieden ist, wenn er in Gottes Ebenbild erwacht.

10 – Wache damit in deinem Streben dich auf spirituellen Wegen zu bilden du nicht vergisst, dass du nicht etwas völlig Neues lernst, denn als Gottes Kind hast du schon Zugang zu den wertvollen Perlen der Wahrheit, die im göttlichen Bewusstsein versteckt sind und du arbeitest nur daran den spirituellen Gedanken auszugraben durch den du alles wahre Wissen reflektieren kannst. Das einzige was der fortschreitende Schüler und was neu für Gottes Kind ist, ist ein Wissen über den Umgang mit dem Bösen und dieses sollte ein verschwindendes Wissen sein, denn wenn man einmal das Böse beseitigt hat sollte er nicht länger das Wissen über seine Handhabung mit sich herumtragen.

   Ein Mann der an Amnesie oder Gedächtnisverlust leidet versucht nicht etwas zu lernen. Er braucht keine Ausbildung. Sein Gedächtnis muss wiederhergestellt werden.Ein Glaubensschleier ist vor sein Bewusstsein gezogen worden welcher zeitweise die Erinnerung an sein wahres Selbst verhindert. Dies beschreibt das Dilemma des Menschen aus einer spirituellen Sichtweise.Der Mensch hat nicht wirklich sein spirituelles Selbst und seine Beziehung zu Gott verloren; er hat nur die Sicht davon verloren.So soll die Arbeit in der Christlichen Wissenschaft des Menschen Seele wiederherstellen, was im Gegenzug seine Einigkeit mit Gott ans Licht bringt.

   Manchmal wundert man sich wie primitive und barbarische Leute gerettet werden. Ihre Erlösung wird möglich weil das Wissen von Gott nicht gelernt werden muss, sondern vielmehr muss es erinnert werden. Die Bibel spricht hiervon im 2. Petrus 3:1 „in denen ich euch erinnere und eure reine Gesinnung wecke“ und Johannes 14:26 „Der Tröster...wird euch alles lehren und euch an alles erinnern.“

11 – Wache damit du nicht jubelst eher über die Glorifizierung und Heilung der Materie, sondern über die Tatsache, dass du beginnst die Begehrtheit und Überlegenheit des göttlichen Gemüts zu erkennen. Bei Lukas 10:20 lesen wir „Doch freut euch nicht darüber, dass euch die Geister untertan sind. Sondern freut euch vielmehr, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.“ Jubelt über die Ursache anstatt über das Ergebnis. Wenn die Wahrheit den menschlichen Sinn befruchtet, gibt es eine Zeit in der das Ergebnis so verlockend erscheint, dass du glaubst es ist wert gerettet zu werden und strebst danach dies zu tun.

   Beim Tontaubenschießen werden die Tontauben anziehend angemalt nur um später in Stücke zerschossen zu werden. Die Bibel bekundet dass in den alten Zeiten die Opfer Tiere ohne Makel sein mussten, der Erstling aus der Herde. Dies erklärt die Tatsache, dass Fortschritt der durch Demonstration in den menschlichen Gedanken und Materie gebracht werden, die Vorbereitung seiner Vernichtung ist.

12 – Wache, damit du dich nicht täuschen lässt durch starke Getränke (Jes.28:7), oder durch gefühlsmäßige Ekstase oder Erregung, welche die Sterblichen manchmal mit Vertrautheit mit Gott oder spiritueller Erhebung verwechseln. Alte Theologie benutzt diese Methode der Enttäuschung indem sie mit unseren Gefühlen spielt durch das schöne Singen von Chorknaben etc. Kein geistiges Wachstum kann hierdurch hervorgebracht werden.

   Mrs. Eddy warnte einmal Sue Harper Mims aus Georgia Christliche Wissenschaft nicht den dunkelhäutigen Mitgliedern zu lehren. Hat sie damit eine ganze Rasse von den Vorteilen des Klassenunterrichts abgeschnitten? Hat sie Frau Mims nicht vor einer Qualität von Gedanken gewarnt? Wer die Christliche Wissenschaft durch die Gefühle versteht und glaubt er hätte sie verstanden, nur weil er von ihnen begeistert ist, wäre nicht bereit für fortgeschrittene Lehren. Wenn man bereit ist, selbst wenn die  Hautfarbe schwarz ist, ist er nicht mehr als dunkelhäutig  gesehen und ist ein Christlicher Wissenschaftler geworden. Dasselbe gilt für einen Juden oder Katholiken. Sie hören auf solche zu sein, wenn sie die nötige Vorbereitung für Klassenunterricht gemacht haben.

   Viele ehrliche Leute haben Sentimentalität mit Spiritualität verwechselt. Das Letztere ist wie Parfüm auf eine künstliche Rose zu tun, um zu betrügen.

13 – Wache, damit du nicht glaubst, dass das Handeln der Wahrheit deinen menschlichen Geist in dem Maße verbessert, dass es am Ende wahre Weisheit wird. Das wahre Gemüt, das alle Weisheit enthält ist göttlich. Gemüt kann nicht verbessert werden; es muss vom Menschen widergespiegelt werden. Die einzige Verbesserung die man machen kann ist die Erweiterung der Fähigkeit das göttliche Gemüt zu spiegeln. Die Christliche Wissenschaft kommt nicht, um das Denken für den Menschen zu übernehmen, auch hat sie nicht zum Ziel menschliches Denken zu verbessern. Ihre Mission ist es richtiges Denken zu lehren und wie man dieses richtige Denken von Gott, dem einen Gemüt, der Quelle aller richtigen Ideen, widerspiegelt.

   Mrs Eddy hat einmal geschrieben: „Erinnere, dass das sogenannte menschliche Gemüt an Weisheit wachsen sollte bis es verschwindet und das göttliche Gemüt als das einzige gesehen wird.“ Und ein anderes Mal: „Das menschliche Gemüt wird nicht weiser; Weisheit vermindert das menschliche Gemüt.“ Die große Gefahr bei der Verbesserung des menschlichen Gemüts damit die Sterblichen mehr daran glauben anstatt weniger.

14 – Wache, damit du in deiner Arbeit der Christlichen Wissenschaft nicht die Tatsache aus den Augen verlierst, dass du bemüht bist nicht die abscheuliche Realität, welche die Macht hat sich selbst zu erhalten trotz der Allgegenwart Gottes, jedoch nur um die Enttäuschung und Illusion eines Glaubens bloßzustellen, dass Gott abwesend sein kann.

15 -  Wache damit nicht die Dankbarkeit jener, denen du geholfen hast dazu neigt Dich auf ein Podest zu heben, deiner eigenen Wertschätzung nach, anstatt zu bewirken, dass du dich noch demütiger fühlst. Selbst unsere geliebte Führerin sprach von ihrem „gegenwärtigen geringen Verständnis der Christlichen Wissenschaft“, Wissenschaft und Gesundheit, 577:27.

16 – Wache damit du nicht glaubst, dass du oder irgendjemand anderes ein besonderer Vertreter von Gott auf Erden sei, anstatt zu erkennen, dass die Geschenke Gottes unvoreingenommen allen seinen Kindern gegeben werden, unabhängig von menschlicher Bildung, Geburt, Geschlecht oder Umgebung. Es stimmt jedoch dass jeder seine spezielle Nische hat – die Aufgabe, die ihm zu vollbringen gegeben wurde, entsprechend des Planes und des Willens des Vaters.

17 – Wache damit nicht dein Erfolg beim Heilen dazu führt, dass du mit dem Körnchen Christlicher Wissenschaft zufrieden bist das du besitzt (Wissenschaft und Gesundheit, 449:5). Das menschliche Gemüt, das vom Körnchen Christlicher Wissenschaft getränkt ist wird zum Instrument des bedeutenden Guten. Mehr Wahrheit muss jedoch gewonnen werden bis das menschliche Gemüt überwunden ist, während man weiter Fortschritte macht.

18 – Wache damit nicht falsche Theologie, welche einem ständig auf den Versen ist, um auf dem himmlischen Weg zu verführen, uns dazu bringt Gebet weiterhin als eine einfache Bitte anstatt als Verlangen, Erkenntnis und Bestätigung zu sehen; als ein Mittel etwas zu bekommen, was du noch nicht besitzt und was du vielleicht nicht wirklich brauchst, anstatt ein wissenschaftlicher Prozess, der dem Menschen die Augen öffnet zu dem Wissen, dass er alles Gute als Widerspiegelung schon  besitzt. Dies könnte dargestellt werden durch dass man auf den Postboten wartet ein erwartetes Paket abzugeben anstatt zu entdecken, dass es schon lange geliefert worden ist. Wahres Gebet ist das richtige Verlangen, das den Menschen dazu führt die wissenschaftliche Bemühung zu machen aus den Gedanken jeden Sinn für Realität eines materiellen Zeugnisses zu verbannen, als Beweis eines begrenzten und sterblichen Zustands des Menschen, so dass er die Erkenntnis erhalte, weil er Gottes Abbild und Alles in Allem jetzt in seinem Besitz ist. Darüber hinaus ist es sein Vorrecht und seine Pflicht dieses Gute der ganzen Menschheit widerzuspiegeln.

   Mrs. Eddy sagte einmal: „Nachdem du deine Bekräftigung des Guten und Verneinung des Irrtum gemacht hast, bis deine Gedanken gereinigt und wahr sind, geh weiter und danke, dass während du gewartet hast, du erhieltest, wonach du gefragt hattest. Geh nicht zurück zum Fragen sondern danke weiter dass du erhalten hast.“

   Da Gott Vater und Mutter ist, sprechen wir Ihn aus männlicher und weiblicher Sicht an. Eine ist der Kopf die andere das Herz, eine Vernunft, die andere Offenbarung. Eine benutzt die Macht Gottes mit Autorität, die andere kniet demütig am Thron Gottes sich sehnend und fragend nach mehr Gnade. Jene die ihre Gebete auf den Kopf beschränken neigen dazu auf sich selbst zu beziehen und meinen sie haben die Arbeit geschafft; jene die voll aus dem Herzen beten sind in der Lage die ganze Arbeit Gott zu überlassen. Aber das richtige Verhältnis bewirkt dass Gott und Mensch in Einklang zusammenarbeiten. Wie Mrs. Eddy einmal sagte, „Gottes Arbeit ist es zu Heilen und des Menschen Arbeit ihn zu lassen.“

19 -  Wache damit nicht dein Bestreben die Bibel zu interpretieren in dem Sinne dass Gott vom Menschen getrennt ist oder im Universum handelt ohne es durch den Menschen zu tun. Es könnte sogar hilfreich sein zu erklären, dass der Mensch die ausgedrückte Tätigkeit Gottes ist oder Gott im Einsatz, wenn so eine Erklärung einem helfen würde jeden Sinn davon zu vernichten dass Gott außerhalb seiner Schöpfung, des Menschen, tätig wäre. Wenn in der Bibel steht „So sagte der Herr“ bedeutet es, dass das göttliche Gemüt, dargestellt durch die Demonstration eines Menschen um Gott zum Ausdruck zu bringen. Dem Herrn zu vertrauen bedeutet in seine eigene Fähigkeit zu vertrauen Gottes Gegenwart und Macht zu demonstrieren. Wann immer die Bibel von Gott spricht, wenn der Text mehr beinhaltet als eine Definition von Ihm, muss es die Tatsache enthalten, dass Er vom Menschen oder als Mensch widergespiegelt wird. Der Herr ist unser Hirte durch unsere Fähigkeit seine schützende Gegenwart widerzuspiegeln. Folglich muss der Herr bedeuten: Allgegenwart der göttlichen Liebe dargestellt, und vom Menschen widergespiegelt.

20 – Wache damit nicht dein aufmerksames Bemühen Feinde fern zu halten, auch deine Freunde oder Gottes spirituelle Ideen fernhält. Diese Wache schließt auch die Möglichkeit mit ein, dass man versucht das auszuschließen, was man als Irrtum in einem Artikel für unsere  Zeitschriften sieht, dass alle Spontaneität und Inspiration zerstört sind. Der Fehler ist Angst. Das Gegenmittel ist es zu realisieren, dass wenn er Gott als unpersönlich gut sieht, so dass Gott den Artikel durch ihn schreibt, wird diese Demonstration den Irrtum aus Ursache und Auswirkung ausschließen.

21 – Wache damit du nicht glaubst, dass deine spirituelle Kraft von irgendetwas anderem erhalten werden kann als von täglicher Demonstration. Die Bibel berichtet, dass die Kinder von Israel jeden Tag die Demonstration von Manna machen mussten. Nur tägliche mentale Wachheit und Tätigkeit können in der Christlichen Wissenschaft stetig andauernden Fortschritt sicherstellen. Wenn Schüler meinen sie können vorankommen indem sie auf vergangenen Demonstrationen und Errungenschaften ausruhen, egal wie lange sie es Christliche Wissenschaft nennen, oder sie es studiert haben, die Anziehungskraft von sterblichen Gedanken, Mesmerismus stehen bereit um die Gedanken auf seine Ebene herunterzuziehen, wenn ihm nicht aktiv widerstanden wird. Zweifellos ist es dies was Mrs. Eddy meinte  wenn sie uns sagte „Tierischen Magnetismus zu handhaben“.

   Ganz sicher gibt es dunkle Stunden in denen man ausruhen kann in dem was man schon demonstriert hat, Stunden des Schwebens im Bewusstsein des Guten; aber diese Zeiten stellen keinen Fortschritt dar. Sie sind Ruhepunkte für den Schwimmer. Es scheint nicht wissenschaftlich zu sein darzulegen, dass die Annahme von Materie sich mehr und mehr jeden Tag in den Gedanken ausbreitet; aber es ist die Wahrheit über die Lüge. Ein Mann der an einem gefrierenden Tag mit dem Schneepflug den Schnee zu beseitigen hat, sollte informiert werden, dass er weiterpflügen muss, damit der Schnee nicht zu Eis gefrieren kann.

22 – Wache damit nicht deine mentale Arbeit eine eitle Wiederholung von Argumenten gegen Irrtum wird, anstatt die Erkenntnis, dass die göttliche Kraft durch den Menschen in die Herzen anderer fließt, was die Annahme von Mesmerismus zerstört und alles Gute vollbringt; folglich zielen die eigenen mentalen Kräfte darauf ab diese unendliche Macht zu verstärken, zu betonen und hervorzuheben. Es ist als wenn die göttliche Liebe uns mit allen Zutaten ausgestattet hat, um ein exquisites Parfüm herzustellen. Unsere mentale Arbeit destilliert die süßen Essenzen, und wenn wir es auf unsere Patienten verbreiten sind sie geheilt. Andererseits gleichen eitle Wieder-holungen einem Gebetsrad, welches Mrs. Eddy in Wissenschaft und Gesundheit erwähnt, wo Gebete auf ein Rad gespannt werden, welches dann gedreht wird. Die Gebete sollen durch das ständige Drehen an Macht und Wirksamkeit gewinnen, je schneller desto besser. Besteht wahrhaftiges Gebet nur daraus wissenschaftliche Argumente in seinem Geiste ständig zu wiederholen?

23 – Wache damit nicht wenn du Mrs Eddys Geschichte liest, die erzählt, dass sie manchmal ihre Schüler dazu anwies das Wetter zu handhaben, und du glaubst, dass dies eine persönliche Besessenheit unserer Führerin war, die Bequemlichkeit des Körpers und Frieden für das Gemüt nur für sich selber wünschte. Sie unterwies ihre Schüler die Demonstration der Christlichen Wissenschaft und ihre Auffassung von der unendlichen Macht, die dem Menschen vom himmlischen Vater beschert worden ist zu erweitern in der Vorbereitung den letzten Feind den Tod, zu überwinden. Der Irrtum in beidem, dem Wetter und dem Tod ist universal falscher Glaube.Zu lernen den einen zu handhaben wird dazu führen den anderen zu bewältigen.

   Schüler müssen den Glauben überwinden persönliche Probleme zu haben für die sie ihre ganzen Bemühungen, Zeit und Aufmerksamkeit verbrauchen. Persönliche Probleme sollten ein Appell an ein unpersönliches Bemühen sein, der ganzen Menschheit zu helfen. Gott hätte unserer Führerin ihren Schülern keinen besseren Weg zeigen können die große Kunst sich unpersönlich bemühend, die ganze Menschheit zu segnen, als sie zu lehren und zu ermutigen am Wetter zu arbeiten und die bedeutende Tatsache zu konstatieren dass„In der Atmosphäre der göttlichen Liebe leben, bewegen und atmen wir. Hymn 144:1)“Für einen Schüler am Wetter zu arbeiten schließt die Möglichkeit aus mit Gottes Kraft auf eine selbstsüchtige und begrenzte Art zu arbeiten.Auch erweitert es seine Vorstellung von dem weiten Ausmaß des Gemüts und Gesetzes, dessen Privileg es ist dies widerzuspiegeln und gibt ihm auch einen Bereich in dem er arbeiten kann, in dem er Ergebnisse erwarten kann, um die Richtigkeit seiner Bemühung zu beweisen.

24 – Wache damit nicht der natürliche Eifer des sterblichen Gemüts dich dazu bringt zu glauben, dass du geistig wachsen, oder auf irgendeine andere Art deine Gedanken vergeistigen kannst, als die Praxis der Christlichen Wissenschaft beim Heilen. Wenn die Bemühung richtig zu denken schwindet, schwindet das Wachstum. Dieser Wachpunkt ist wichtig, weil der Glaube vorherrscht, dass das Studium der Bibel und Mrs. Eddys Schriften bringe dem Menschen Wachstum im Verstehen der Wahrheit.Befähigt ein Buch über das Fliegen einen Menschen zu fliegen? Es erklärt ihm die Theorie, doch er muss sie in die Praxis umsetzen, und Praxis alleine wird ihm die Fähigkeit geben zu fliegen. Das Studieren der Bibel und Mrs. Eddys Schriften ist erforderlich aber es hilft wenig, wenn es nicht von Praxis gefolgt ist.

25 – Wache damit du nicht einen Gott aus den äußeren Aktivitäten unserer Kirche machst, dies tut man indem man ihnen Wichtigkeit und Vorrang über richtigem Denken gibt. Jesus hat Martha nicht dafür verurteilt für was sie tat, deutete aber darauf hin, dass sie die Ergebnisse als wichtiger beurteilte als die Ursache. Ist der Rahmen eines Bildes wichtiger als das Bild? Ist die Rosenlaube wichtiger als der Rosenbusch der an ihr wächst? Ist der Ständer der das Mikroskop hält wichtiger als das Mikroskop selber?

   Der Anfänger macht die Organisation zu Gott, wenn er meint der bloße Kirchenbesuch, Ordnerdienst, Literaturverteilung seien von geistigem Wert und Tugend, anstatt dass diese Tätigkeiten ihm Gelegenheit geben, der Demonstration oder des richtigen Denkens. In der Bemühung Prinzip als vorherrschend zu demonstrieren und als die innere Ursache, die hinter jeder Wirkung steht, muss man wachen, damit die Wirkung nicht Vorherrschaft über die Ursache nimmt, damit Suggestion ihn nicht überzeugt zu glauben, dass irgendeine menschliche Aktivität von der Sache ist in sich selber wichtig, anstatt als nötiger Schritt, der aus allem Glauben an menschliche Aktivität oder Geschäfte herausführt, bis zu dem Punkt wo Gottes Geschäft allein als nötig und real erkannt wird.

26 – Wache damit du nicht glaubst, dass das Erscheinen der besseren Seite von sterblichem Glauben oder Materie, zwangsläufig ein Beweis für geistigen Fortschritt sei. Das Ausüben der Wahrheit auf das menschliche Gemüt bewirkt verbesserten Glauben, dennoch könnte sterblicher Glauben menschliche Beweise für Fortschritt hervorbringen, was enttäuschend ist. In Lukas 18:21 sagt Jesus zu dem jungen Mann der viele Reichtümer hat, dass sein verstärkter Glaube an die Materie eine Liebe für das Menschliche bedeutet, eher als eine Liebe für Gott  - ein Glauben an eine Realität entgegengesetzt von Gott. Eine verbesserte Auffassung vom Menschlichen ist nicht notwendigerweise ein Beweis dass man auf dem Weg fern von der Materie in eine größere Liebe für das Gute ist; aber wenn man auf dem Pfad ist der zum Geist führt, wird er den Beweis dieser Tatsache in verbessertem Glauben haben, bis aller sterblicher Glauben zerstört ist.

27 – Wache damit du nicht glaubst du versuchst dich zu perfektionieren, anstatt einen Kanal aus dir selbst zu machen, durch den die perfekte Idee des Menschen ausgedrückt werden kann. Da ist ein Unterschied zwischen dem Versuch ein perfekter Mensch zu werden und den perfekten Menschen durch sich selber auszudrücken. Da ist ein Unterschied zwischen Fensterputzen, damit das Glas sauber ist, oder weil du wünschst, dass das Licht perfekt hindurchscheinen kann.